Frisia-Offshore mit der Beaufort an der Errichtung des Messmastes für "Nordsee Ost" beteiligt



Die RWE Innogy strebt im nächsten Jahr den Baubeginn des Offshore-Windparks "Nordsee Ost" mit 295 MW Gesamtleistung rund 30 km nördlich von Helgoland an. Vorab wurde von Ende September bis Anfang November 2011 ein Messmast errichtet.

Diese 97 m hohe Konstruktion soll Daten zu Windgeschwindigkeiten, Windrichtung, Turbulenzen sowie Temperaturen, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit liefern. Außerdem werden ständig Messungen zur Wellenhöhe, zum Wasserstand und zur Sichtweite durchgeführt.

Frisia-Offshore hat zur Absicherung und Markierung der Baustelle insgesamt fünf große Kardinaltonnen mit der Beaufort ausgebracht. Anschließend hat das Schiff während der Errichtung die Baufahrzeuge gesichert und den umfahrenden Verkehr überwacht, bis die Arbeiten vollständig abgeschlossen waren.

Wir danken dem Auftraggeber für die spannenden Aufgaben und das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen auf baldige erneute Zusammenarbeit!

[zurück]